rosafarbene Pampelmuse

Aux biscuits

Pompelmo rosa: Die Herkunft der Pampelmuse ist unsicher, wahrscheinlich stammt sie aus Zentralamerika oder dem Mittleren Orient, heute jedoch wird sie in allen Ländern mit einem warmen Klima angebaut, wie z. B. in Israel, Florida und Süditalien. Wir haben die rosafarbene Pampelmuse statt der gelben ausgewählt, wegen ihres süßeren Geschmacks (sie enthält mehr Fruktose, dem natürlichen Zucker der Früchte), ist nicht so sauer und bitter und somit zarter und beliebter. Wie auch bei den anderen Zitrusfrüchten liegt die Herausforderung für ein vorzüglich cremiges Sorbet darin, im Rezept auf das Gleichgewicht zwischen dem schon im Fruchtsaft vorhandenen Wasser und dem Zucker zu achten. Ein zu süßes Pampelmusen-Sorbet würde den charakteristischen bitter-sauren Geschmack dieser Zitrusfrucht nicht zum Ausdruck bringen. Für einen wirklich erfrischenden Aperitif geben Sie ein wenig von diesem Sorbet zu einem eiskalten Prosecco, mixen das Ganze und verzieren es mit Granatapfelkörnern. Sie werden es nicht bereuen!

Eine Empfehlung? Probieren Sie diese Sorte mit „Fragola“ oder „Gianduia“.